www.olpe-hilfe.de

Electronic Banking und SEPA

Monatsarchive: Oktober 2014

SEPA-FAQ der Sparkasse Landsberg-Dießen

Die Sparkasse Landsberg-Dießen hat eine informative und nützliche FAQ veröffentlicht, die Sie auf deren Website herunterladen können. Klicken Sie dazu auf das Bild und dann – wie im Bild angegeben – rechts im Bereich „Weitere Infos“ auf „SEPA-FAQs“.

2014-10-22_landsberg

Werbeanzeigen

Kontoinhaber haftet bei Online-Banking-Betrug mit Smart-TAN plus

Bislang urteilten Gerichte in Fällen von Online-Banking-Betrügereien häufig zugunsten des Opfers und sahen die Verantwortung primär bei den Banken. In einem aktuellen Fall bleibt das Opfer jedoch auf einem Schaden von 18.500 Euro sitzen.

Banken haften nicht, wenn das Opfer einen Online-Banking-Betrug hätte erkennen und verhindern können, urteilte das Landgericht Darmstadt.

Den im Urteil geschilderten Fakten lässt sich entnehmen, dass das Opfer wohl zunächst im Online-Banking auf dem PC Überweisungen an Geschäftspartner angestoßen hatte. Allerdings hat wohl ein Online-Banking-Trojaner oder ein Man-in-the-Middle diese Daten manipuliert und den Vorgang mit einem anderen Zielkonto und einem anderen Betrag versehen. Doch diese manipulierten Daten müssen danach auf dem Display des TAN-Generators angezeigt und somit von Anwender bestätigt worden sein, erklärte die beklagte Bank.

Einfach gesagt sind TAN, Zielkonto und Betrag fest miteinander verkoppelt – technisch gewährleisten dies kryptografische Hash-Funktionen. Ändert man etwa nachträglich den Betrag, passt die TAN nicht mehr zu der Transaktion. Die wahrscheinlichste Erklärung des Betrugs ist somit, dass das Opfer diesen Informationen nicht genug Beachtung schenkte.

Auszug aus http://www.heise.de/security/meldung/Kontoinhaber-haftet-bei-Online-Banking-Betrug-mit-Smart-TAN-plus-2356713.html

Finanzagent gesucht: Ein Stellenangebot mit Folgen

Betrügereien im Internet gibt es viele. Eine Masche ist, Jobsuchenden eine neue, lukrative Stelle anzubieten, für die man angeblich nicht viel tun muss. Die Abzocker suchen so genannte Finanzagenten, die über ihr Girokonto Geld von A nach B überweisen sollen und locken dafür mit einer Provision.

Quelle: http://www.podcast-office.de/beitrag/finanzagent-gesucht-ein-stellenangebot-mit-folgen/

Den Audio-Beitrag können Sie hier anhören:

Die zugehörige Broschüre können Sie hier herunterladen: http://bankenverband.de/publikationen/ods/dubioses-stellenangebot-finanzagent/dubioses-stellenangebot-finanzagent-1/download