www.olpe-hilfe.de

Electronic Banking und SEPA

Monatsarchive: Oktober 2013

Alte Fibu und trotzdem SEPA-ready

Für viele Programme mit Zahlungsverkehrsfunktionen, die seit Jahren gute Dienste geleistet haben, gibt es keine Weiterentwicklungen mehr oder sie lassen zu lange auf sich warten. Was machen nun die Nutzer solcher Software drei Monate vor dem SEPA-Stichtag? Eine neue Fibu implementieren? Zusätzliches Geld in die Hand nehmen, teure Projekte finanzieren? Es gibt eine Alternative:

Der MGS S€PA Converter

Erstellen Sie mit ihrer vorhandenen Software wie gewohnt DTAUS-Dateien und speichern diese. Starten Sie dann den MGS S€PA Converter und lesen die DTAUS-Datei ein. Der MGS S€PA Converter konvertiert die Datei ins XML-Format. Jede Datei die Sie einlesen, wird darauf geprüft, ob die Bankverbindungen in einer früheren Datei schon einmal vorkamen. Hierdurch brauchen Sie Mandatsdaten für SEPA-Lastschriften nur einmal eingeben.

Der MGS S€PA Converter prüft und kombiniert nicht nur die Daten, sondern verfügt auch über die Möglichkeit, IBAN und BIC zu berechnen. Das Programm wird mit allen aktuellen Bankleitzahlen ausgeliefert und verfügt über eine Download-Schnittstelle, über die Sie die aktuellen Bankleitzahlen herunterladen und in die Datenbank einlesen können.

Der MGS S€PA Converter hilft Ihnen kostengünstig und mit wenig Aufwand, den aktuellen gesetzlichen Anforderungen nachzukommen.

Funktionsübersicht:

  • Konvertiert Ihre DTAUS-Dateien in das neue SEPA XML-Format
  • Basis- und Firmenlastschriften sowie Überweisungen
  • Einstellen des Lastschriftsequenztyps (Erstmalig, Wiederkehrend, Einmalig, Letztmalig)
  • Ausgabe der Daten in Excel und erzeugen von Datenträger-Begleitschreiben
  • Speichern der konvertierten Dateien in einer offenen Microsoft Access Datenbank zur späteren Auswertung
  • NEUES Modul: Bank-Accounts Konvertierung aus einer beliebigen Datenbank

Der MGS S€PA Converter kostet lediglich 67,20 Euro (plus MwSt.) und kann hier zum Testen heruntergeladen werden: www.mgs-entwicklung.de

Werbeanzeigen

Neuer SEPA-Leitfaden für SPG-Verein erschienen

Auf www.sparkasse-olpe.de unter dem Punkt „Umstellung auf SEPA“ können Sie die neue Version des SEPA-Leitfadens für SPG-Verein herunterladen. Neu ist das Kapitel 9, das auf den Versand der Dateien über das Internet-Banking der Sparkasse eingeht.

Denken Sie daran: In drei Monaten gibt es nur noch SEPA. Stellen Sie sich JETZT darauf ein, sonst haben Sie das Nachsehen!

SEPA-Dateien auf Fehler prüfen

Je komplexer die Finanzbuchhaltung, um so fehleranfälliger die SEPA-Umstellung. Nach meiner Erfahrung kommt es häufig vor, dass die von einer Fibu-Software erzeugten XML-Dateien von der Banking-Anwendung zum Teil oder gar nicht interpretiert werden können. Dies gilt auch, wenn gar keine Banking-Anwendung zum Einsatz kommt und stattdessen das Internet-Portal der Bank für den Upload der XML-Dateien genutzt wird.

Die dann ausgespuckten Fehlermeldungen sind meist nichtssagend (z. B. „Systemfehler“) und doch ist die Fehlerursache oft klein und leicht zu beseitigen und tritt danach auch wahrscheinlich nie wieder auf. Muss es da sein, dass man sich ein Analyse-Programm für einen dreistelligen Euro-Betrag plus Wartungsgebühren kauft? Die Frage müssen Sie für sich selbst beantworten. Gegebenenfalls kann eine solche Software sinnvoll sein.

Doch bevor Sie sich für eine kostenintensive Lösung entscheiden, sollten Sie sich einmal das XML-Notepad von Microsoft anschauen. Wenn Sie die SEPA-Schemata hierin einbinden, können Sie syntaktische und semantische Fehler leicht aufspüren.

Das XML-Notepad können Sie kostenlos herunterladen: http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=7973

Nach der Installation laden Sie alle SEPA-Schemata für Überweisungen und Lastschriften herunter und entpacken sie in ein Verzeichnis Ihrer Wahl: [DOWNLOAD SEPA-SCHEMATA]

Danach starten Sie das XML-Notepad und binden über View/Schemas die Schemata ein. Die zu prüfenden XML-Dateien legen Sie in dem Verzeichnis ab, in dem sich bereits die Schema-Dateien befinden. Nun können Sie sie mit dem XML-Notepad öffnen und prüfen.

Gerne können Sie mir Ihre Erfahrungen mit SEPA-Dateien mitteilen sowie Fragen und Anregungen loswerden. Nutzen Sie hierfür meine Kontaktdaten im Impressum.

Ein Dank geht an http://sepa.suessenbach.de

Beitragserhebung mit SPG-Verein

Wie Sie mit SPG-Verein den Mitgliedsbeitrag erheben und die Lastschrift erzeugen können, erfahren Sie im folgenden Video.

SPG-Verein ist ab Version 3.1 SEPA-fähig und bietet eine komfortable Überleitung Ihrer Mitgliedsdaten in das SEPA-Zeitalter. Wie dies geht, erfahren Sie hier: [KLICK]

Mitgliederselektion mit SPG-Verein

Die Vereinssoftware SPG-Verein bietet Ihnen eine komfortable Mitgliederverwaltung nebst SEPA-fähigem Beitragseinzug.  [HIER KLICKEN]

Aus der Reihe der SPG-Hilfevideos sehen Sie hier einen Beitrag über die Mitgliederselektion: